Aus- und Weiterbildung International

Arbeits- und beschäftigungsorientierte Bildung ist eine der aktuellen großen Herausforderungen. Weltweit steigt der Bedarf an „gebildeten“ Menschen zur Bewältigung der Probleme der menschlichen Gesellschaften hin zu einer nachhaltigen Entwicklung. Wir bringen dabei unsere vielfältigen Erfahrungen, unsere analytischen Instrumente und unser umfangreiches Wissen ein für eine Bildung, die zu einer gelingenden, positiven Gestaltung der Welt beiträgt.

Unser Angebot

Studien und Hintergrundrecherchen liefern Wissen und Kenntnisse im internationalen Rahmen über die Situation vor Ort sowie über die Gestaltung, Stärken und Schwächen der vorhandenen arbeits- und beschäftigungsorientierten Bildung. Dieses ist Voraussetzung für erfolgreiche Interventionen.

Praxisrelevante Kompetenzentwicklung ermöglicht die erfolgreiche Umsetzung von komplexer, betriebsbasierter Aus- und Weiterbildung, orientiert an:

  • dem Bedarf in Unternehmen: arbeitsprozessual, finanziell und organisatorisch;
  • den individuellen und sozio-kulturellen Voraussetzungen der Trainees;
  • der Einbettung in das ökonomische und soziale Umfeld

Dies sichert den nachhaltigen Erfolg der Kompetenzentwicklung für Unternehmen und Gesellschaft.

Berufsbildung in informellen/fragilen Kontexten erfordert, über Berufsbildung in der Entwicklungszusammenarbeit neu zu nachzudenken. Wir

  • denken bisher getrennte Themen wie Skills Development mit humanitärer Nothilfe zusammen,
  • verbinden dieses mit Wirtschafts- und Unternehmensentwicklung und
  • knüpfen es mit Finanzinstrumenten aus der Entwicklungszusammenarbeit

zu einem Netz inklusiver Entwicklung.

Unser Fokus richtet sich auf die Dienstleistungen, die gesellschaftlich benötigt werden, und die Befähigung zu eigenverantwortlichem wirtschaftlichen und sozialen Handeln. Ziel ist die Stabilisierung und Weiterentwicklung fragiler/ informeller Kontexte.

Veröffentlichungen

  • Wolf, S. (2021). Tools and Means to Facilitate Understanding of TVET Models in Developing Countries:: A Conceptual Approach Based on International Comparative TVET Research. In M. Makgato & G. Afeti (Eds.), New Models for Technical and Vocational Education and Training (pp. 214–243). IGI Global. DOI: https://doi.org/10.4018/978-1-7998-2607-1.ch011
  • Wolf, S. (2020). Tools and means to understand different TVET models in developing countries: An approach to the epistemological opening up of international TVET in development cooperation. In M. Pilz & J. Li (Eds.), Comparative Vocational Education Research:: Enduring Challenges and New Ways Forward (pp. 57–78). Springer Fachmedien Wiesbaden. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-658-29924-8_4
  • Wolf, S., & Romero, O. (2018). Sozio-ökonomischer Wandel und die Rolle der Universität als Akteur des Wandels der beruflichen Aus- und Weiterbildung in Kuba. Berufsbildung – Zeitschrift Für Theorie, Praxis, Dialog, 72(174), 47–49.
  • Wolf, S. (2018). Theoretische Rahmungen und historische Erfahrungen der Industrialisierung für einen Austausch mit Entwicklungsländern zur Weiterentwicklung der Erwerbsqualifizierung. In M. Gessler, M. Fuchs, & M. Pilz (Eds.), Konzepte und Wirkungen des Transfers Dualer Berufsausbildung (pp. 551–600). Springer Fachmedien Wiesbaden. https://doi.org/10.1007/978-3-658-23185-9_15
  • Eckelt, M., Lehmkuhl, K., & Wolf, S. (Eds.). (2018). Duale Ausbildung im Tourismus–das Projekt MENDI. wbv-Verlag.
  • Wolf, S. (2017). Past meets Present – the history of the German Vocational education and training model as a reflection frame to the prospect of the Egyptian model. In F. Kaiser & S. Krugmann (Eds.), Rostocker Schriften der Berufspädagogik – Band 1 | Rostocker Papers of Vocational Education – No. 1: Vol. 1. Social Dimension and Participation in Vocational Education and Training: Proceedings of the 2nd conference “Crossing Boundaries in VET” (pp. 89–108). University of Rostock, Germany. https://doi.org/10.1080/03050068.2012
  • Wolf, S. (2017). International Technical and Vocational Education and Training (TVET) Transfer Project – Theoretical-Practical Experiences of Workplace Training with the Workforce in the Egyptian Construction Industry. In M. Pilz (Ed.), Vocational Education and Training in Times of Economic Crisis: Lessons from Around the World. (pp. 439–459). Springer International Publishing. https://doi.org/10.1007/978-3-319-47856-2_24
  • Wolf, S. (2016). Reflecting Entrepreneurship Education in the German VET system trough perspectives from abroad. In L. Kaikkonen & T. Mäki (Eds.), Enhancing Excellence of Education in Egypt.: Experiences in promoting Accreditation and Quality Assurance System (pp. 58–61). Sammelband zum Download
  • Wolf, S. (2016). Geschichte trifft Gegenwart – Ein Versuch über die Perspektiven der ägyptischen Berufsbildung vor dem Hintergrund deutscher Berufsbildungsgeschichte: Ein Beitrag zum Berufsbildungstransfer. Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik – ZBW, 112(2), 314–334.
  • Wolf, S., & Sobhi, P. (2016). Das Bildungssystem in Ägypten und die Problematik beruflicher Schulen. Die Berufsbildende Schule, 68(1), 14–18.
  • Bohlinger, S., & Wolf, S. (2016). Zwischen Dynamik und Stagnation: Politiktransfer kooperativer Berufsausbildung als Weg aus der Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa = Between dynamism and stagnation. Zeitschrift Für Pädagogik, 62(3), 340–357.
  • Wolf, S. (2015). Tensions and Interrelations between the Modern and the Traditional Sector of TVET – Some Insights from the Construction Industry in Egypt. In M. Gessler & L. Freund (Eds.), Crossing Boundaries in Vocational Education and Training: Innovative Concepts for the 21st Century: Conference Proceedings (pp. 141–148).
  • Wolf, S. (2015). Internationale Berufspädagogik. Beiträge einer Theorie zum internationalen Berufsbildungstransfer: Beiträge einer Theorie zum internationalen Berufsbildungstransfer. Univ.-Verl. der TU. https://opus4.kobv.de/opus4-tuberlin/frontdoor/index/index/docId/5853
  • Wolf, S., & Kuczkowski, K. v. (2015). Nachsitzen ist angesagt. Schulbildung und Berufsausbildung in Ägypten. Mediterranes – EMA (Euro-Mediterranean-Arab Association) Magazine(2), 44–49. https://www.ema-germany.org/media/publ/medi/ausg/2015/02/Mediterranes_2015-02_s44-49_wolf-kuczkowski.pdf
  • Wolf, S. (2009). Berufsbildung und Kultur: Ein Beitrag zur Theorie der Berufsbildung in der Entwicklungszusammenarbeit. Der andere Verlag. http://dx.doi.org/10.14279/depositonce-2124

Gutachten

  • 2020 together with Bert Hofma, Bilguun Ganbat, Beate Dippmar on behalf of the GIZ Mongolia – Cooperative Technical and Vocational Education and Training Project: „Discussion Paper Conceptional Idea for specialized TVET institutions – TVET Hubs transforming TVET in Mongolia – Boost QUALITY, Efficiency and Effectiveness“
  • 2020 together with Dr. Margarita Langthaler: „Skills Development to promote industrial development in the Sultanate of Oman – Policy recommendations“ on behalf of the Austrian Foundation for Development Research.
  • 2019 together with Dr. Nicole Rudner: „Centre of Excellence in Renewable Energy – Pre-Feasibility Study Report“ in Pakistan on behalf of the KfW.
  • 2018 together with Dr. Nicole Rudner: „TVET reform in Egypt – Strategy for German Financial Cooperation. Design report“ on behalf of the KfW and the Ministry of Education and Technical Education of Egypt (MoETE).
  • 2018 gemeinsam mit Dr. Nicole Rudner: KfW Development Research, Entwicklungspolitik Kompakt, „Berufsbildung im fragilen Kontext“: Download des Dokumentes.
  • 2018 together with Dr. Nicole Rudner and with collaboration of joyn coop, München: „TVET for Somalia – Scoping Mission report“ on behalf of the KfW and the federal government of Somalia.
  • 2018 together with Dr. Nicole Rudner and with cooperation of joyn coop München, „Gutachten zu Berufsbildung und Beschäftigungsförderung in fragilen Kontexten“, on behalf of KfW, Frankfurt.
  • 2016 “Study of potential for implementing dual and innovative vocational training schemes with private-sector participation, including the legal and institutional framework – Country Azerbaijan”. (Together with Zaur Aliyev and Amin Charkazov), contracted by Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).
  • 2016 Study “Potential for Implementation of Modern Dual and Innovative training schemes in Armenia – Target Sectors: Tourism and Agrofood and Beverages (Together with Mr. Karen Martirosyan, PhD and Ms. Gayane Serobyan), contracted by Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).
  • 2016 Study together with Dr. Nicole Rudner „Rwanda TVET phase III Concept Study“ on behalf of KfW and Workforce Development Authority (WDA) Rwanda between the 29.01. – 05.02.2016.
  • 2015 Final report of „Promotion de l’Emploi des Jeunes (PEJ) and the German supporting structures“ as a consultant of GIZ Marocco between July 2015 to November 2015.