Hintergrund

Betriebsratsarbeit muss sich heute immer vielfältigeren und weiter gefassten Anforderungen stellen. Insbesondere aus der Nachhaltigkeitsdiskussion entsteht dabei die Herausforderung, das Zukunftsthema Ressourceneffizienz in die Betriebsratsarbeit zu integrieren. Ziel dieser Arbeit ist es, ein Kompetenzmodell zu entwickeln, das für dieses Thema unmittelbar anwendbar und gleichzeitig so weit generalisierbar ist, dass es auch für andere Bereiche der Bildungsarbeit für Betriebsräte eingesetzt werden kann. Damit soll eine Grundlage geschaffen werden, auf der weitere themenspezifische Kompetenzentwicklungen für Betriebsräte geplant und umgesetzt werden können.

Die Studie wurde im Rahmen des SKORE Projekts (Stärkung der Kompetenzen von Betriebsräten am Beispiel Ressourceneffizienz) erarbeitet und von SUSTAINUM durchgeführt. Das Projekt wurde vom 01.01.2013 – 30.06.2015 durchgeführt und durch die Hans-Böckler-Stiftung (HBS) finanziert.

Im Projekt wurden die Anforderungen an Betriebsräte aus den Bedingungen des Handlungfeldes hergeleitet, Sichtweisen und Erfahrungen von Betriebsräten erfragt und gemeinsam mit Betriebsräten Praxisprojekte zu Ressourceneffizienz durchgeführt.

Die Autoren

Jörg Longmuß hat seine Schwerpunkte in der Forschung und Entwicklung sowie in der Unternehmensberatung. Zu seinen Arbeitsbereichen gehören Organisationsentwicklung, Kompetenzentwicklung, Ressourceneffizienz und Evaluation, Projektleitung SKORE. Jörg Longmuß ist im Vorstand der SUSTAINUM e.G. und SUSTAINUM e.V.

Kontakt: j.longmuss@sustainum.de

Jörg-Peter Skroblin hat seine Schwerpunkte in der Entwicklung, Umsetzung und Evaluation von arbeitnehmerorientierten Bildungskonzepten mit den zentralen Themen Lernnetzwerke, betrieblich-berufliche Beratung und Begleitung sowie Kompetenzerhebung. Jörg Skroblin ist Mitglied der SUSTAINUM e.G. und des SUSTAINUM e.V.

Kontakt: j.skroblin@sustainum.de

 

Abschlussbericht | Download